Wer und was motiviert mich?

Ich spüre eine ganze Menge Rückenwind für mein Vorhaben. Der Rückenwind stammt von Bekannten und Freuden und auch von meinen Kunden, aus Blogs, Vlogs und Büchern anderer Weltreisenden, die Weisheiten alter Phylosophen und Weltentdecker, aber vor allem aus meinem Bewusstsein heraus, dass meine verbleibende Lebenszeit bei voller Gesundheit endlich ist.

Reisefreudige Freunde

Uwe und Isabel

Ganz klar und ganz vorne in der Rangliste meiner Motivatoren! Uwe und Isabel mit velo-traumreise.de  Diesen beiden begegnete ich vor ein paar Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in Schwabing. Nach einer netten Unterhaltung und meiner Frage ob sie auch Radtouren unternehmen, bekam ich die Antwort: Ja! Wir sind noch vor kurzem von München bis nach Singapur geradelt.

Diese Antwort war wie ein Funke, eine Keimzelle, der Urknall in meinem Kopf!

In wenigen Wochen werde ich nach den Reifenspuren auf dem Pamir-Highway suchen, die die beiden hinterlassen haben :-) Während dessen legen die beiden wieder neuer Reifenspuren - einmal rund um den Globus! Derzeit befinden sich die beiden mit ihren Rädern in Südamerika (Stand 21.01.2019 - in Kolumbien).

Hier geht es zum aktuellen Reiseblog der beiden: velo-traumreise.blogspot.com/

Mechthild - meine Tante

Es gab in meinem Leben eine Person, die ich immer mit Abenteuerlust, dem Entdecken fremder Länder und aufopfernde Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen in Verbindung bringe. Als Krankenschwester und Entwicklungshelferin war Mechthild teilweise über Jahre in vielen Krisen-Regionen und Katastrophen-Gebiete der Welt unterwegs. Ich war noch ein kleiner Hosenscheißer, als sie das erste Mal für 3 Jahre nach Chile ging. Ihr Lebenswerk, welches heute noch Bestand hat, ist ein mit wenigen Hütten und einem kleinen Sanatorium gegründetes Dorf im Amazonas Gebiet (Mato Crosso in Brasilien). Lepra-Kranke und deren Angehörige wurden in einem "Hilfe zur Selbsthilfe-Projekt" zusammengeführt.

Unzählige Menschen wie z.B. aus Vietnam zur Zeiten des Krieges, nach einem Erdrutsch in Peru, während einer Hungersnot in Äthiopien und viele anderen Einsätzen verdanken meiner Tante sehr viel - wenn nicht alles. Ihre Dia-Vorträge und Super-8 Filme haben mich schon als kleiner Junge begeistert und neugierig gemacht. Leider ist meine Tante vor wenigen Jahren verstorben. Auf meiner ToDo-Liste stehen einige Ihrer Aufenthaltsorte, die ich unbedingt noch aufsuchen möchte.

Reise- und  Videoblogger

Schon seit Jahren dient Youtube und Vimeo mir als Haupt-Motivationsquelle.

Helle & Bea timetoride.de

Die Berichte, Bilder und Videos aus 5 Jahren Weltreise von Helle & Bea sind inspirierend, informativ, total sympathisch und unbedingt eine Empfehlung. Die beiden haben einen großen Anteil an der Rückkehr meiner Motorradbegeisterung und der Lust auf Offroad-Reisen. Schon während unserer Radreisen und der Suche nach einer guten Campingausrüstung haben wir uns auf timetoride.de informiert. Deren Testberichte sind kein Abklatsch der Herstellerbeschreibungen, sondern Ergebnis harter Langzeiterprobung. So sieht meine Ausrüstung heute sehr ähnlich aus - Luftmatratze, Zelt, Campingstühle sind identisch. Auch die Reifen auf meiner Triumph wurden aufgrund der ausgedehnten Reifentests von Helle & Bea ausgewählt.

Klaus Hübner  klausmotorreise.com

Derzeit betreibt Klaus die von mir am häufigst besuchte Webseite. Seine Tourvideos auf Youtube sind ehrlich gemachte und nicht so aufgeblasene Dokumentationen. Er beschreibt sehr anschaulich und aus seiner eigenen Erfahrung heraus die Problematik von  Reisen mit dem Motorrad in einer Gruppe oder alleine. Ich sehe Klaus als Spezialisten für Reisen in den Osten - speziell in die Mongolei.

Das Motorradabenteuer von Kinga Tanajewska - On Her Bike

Valle on Tour - Around the World

Stefan Fay howfarcanwego.de

Auf der Suche nach dem besseren Leben, hat Stefan eine ganz eigene Sichtweise auf Langzeitreisen.

Unsere eigenen Radtouren

Den Anfang meiner Begeisterung für das Reisen mit Zelt und auf 2 Rädern machten allerdings die gemeinsamen Radreisen mit meiner damaligen Freundin (heute sind wir verheiratet ;-)). Gestartet sind wir meist in München und fuhren z.B. den Isar-, Unstruth-, Saaleradweg und weiter bis nach Wolfenbüttel um Freunde zu überraschen, von München übers Pfitscherjoch bis Sterzing oder zum Gardasee, sowie den Bodensee - Königssee - Radweg.

Ohne Auto und nur mit Rad und Zelt unterwegs zu sein, ist ein wunderbares Gefühl! Vor allem einfach immer weiter zu radeln. Keine fest gebuchte Unterkunft zwingt zur Umkehr oder einen eingeschlagenen Kurs zu verlassen.

Und dann waren da noch die alten ..
Philosophen und Weltentdecker

Wer kennt Sie nicht, die zahlreichen Zitate alter Philosophen und Weltentdecker, die fast jeden Reiseblog zieren?

“Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken.”
Aldous Huxley (1894 - 1963)
“Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.”
Alexander von Humboldt (1769 - 1859)
“Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.”
Aurelius Augustinus (354 - 430)
“Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume.”
“Zeit ist alles, was du hast. Du könntest eines Tages herausfinden, dass du weniger davon hast, als du denkst.”

Diese Zitate sind eine gute Einstimmung und als Rechtfertigung gegenüber sich selbst, dass es jetzt an der Zeit ist zu reisen, oder man das Gefühl hat, das eigene Bild von fremden Ländern neu malen zu müssen.

Meine Buchtipps

Stefan Fay "Good by Lehmann", "SeidenHart" von Susanne Goertz, "Long way Round" von Ewan McGregor und Charley Boorman und nicht zu letzt die Bücher unserer Freunde Uwe und Isabel

Die verbleibende Lebenszeit bei voller Gesundheit

"Nicht schon wieder!" Wird sich nun manch einer denken. Und ich sag doch! Macht es Euch bewusst! Jeder hat Träume! Egal was für Träume es sind. Rechnet Euch aus, wieviel Zeit Euch noch bleibt dies zu verwirklichen.

Ich fasse mich Kurz: Nehmt ein 100cm Schneidermassband, schneidet Euer bereits erreichtes Alter (1Jahr = 1cm) ab. Schneidet das Stück vom zu erwarteten Durchschnittsalter bis 100cm ab. Und nun schätzt selber ein - je nach Präverenz und eigener Befindlichkeit - bis zu welchem Alter Ihr Euren Traum gesundheitlich überstehen könnt?! Schneidet das restliche Stückchen auch noch ab. Ich will diese Rechnung gar nicht weiter verfeinern. Legt die einzelnen Stückchen nebeneinander und bewertet es selbst.

Sponsoren und Empfehlungen:

(klick, um mehr zu erfahren)

Bikeway
Arnold
TopHatterVintage
Rock n ride

Mein Reisebudget..

Um mein Reisebudget ein wenig aufzupolieren, verkaufe ich einige Dinge, darunter meinen Revit Motorradkombi, aber auch rund 100 sehr gute Branchen-Domains, die bereits seit Anfang der 2000er Jahre in meinem Bestand sind.

Hier geht es zum aktuellen Reiseblog:
Eine Motorradreise in die Mongolei

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung  
Einverstanden